Benötigte Teile:

Lichtmaschine 140A

Ersatzteilnummer 045 903 023 G

unbedingt Lichtmaschine mit Freilauf wählen !

Zu erst wird die Batterie abgeschlossen.

Auto vorne sicher aufbocken.

Motordämmung unterboden abbauen.

Bild 1
Bild 1

Stromverbindungen lösen.

a. Lichtmaschine (Hauptstrang mit SW13 lösen).Bild 1
b. Stecker von Lichtmaschine lösen. Bild 2
c. Stecker von Klimakompressor lösen. Bild 3

Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3

Motorabdeckung entfernen (3 Schrauben SW10). Bild 4 rote Pfeile

Ansaugschlauch entfernen. Bild 4 gelber Pfeil.

Bild 4
Bild 4

Rippenriemenspanner spannen und mit langem Nagel oder Metallstift arretieren. In dieser Position kann man den Rippenriemen abnehmen. Auf dem Bild 5 liegen zwei Spanner nebeneinander. Gespannt und ungespannt. Gespannt wird mit der Mutter SW16. Leider reicht der Platz im eingebauten Zustand nicht für den benötigten Radius aus, deswegen habe ich mit einem langen Drehmomentschlüssel so weit gespannt und dann die Position fixiert und mit dem Schlüssel nachgefaßt bis die Position erreicht wurde.

DSCF0022a

Laufrichtung auf Rippenriemen kennzeichnen.

Jetzt wird der Klimakompressor demontiert und am Boden abgelegt.Die Kältemittelrohre bleiben am Klimakompressor. 3 Schrauben SW13. Bild 6+Bild 7.

Bild 6
Bild 6
Bild 7
Bild 7

Entweder man demontiert die Lichtmaschine von unten oder oben, je nach Werkzeugbestand (Bild 9 rote Pfeile). Die Lichtmaschine muss nach unten entnommen werden, nach oben gibt es keine Option, falls sich jemand die Demontage des Klimakompressor und Unterbodendämmung sparen möchte. 2 Schrauben halten die Lichtmaschine. Siehe Bild. Bild zeigt Demontage von oben bei abgebauten Rippenriemenspanner. Unteres Bild Demontage von unten, bzw. Montage. Gut zu sehen zwei der 3 Gewindebuchsen zur Aufnahme des Klimakompressors (Bild 9 gelbe Pfeile).

Bild 7
Bild 7
Bild 9
Bild 9

Jetzt sollte man erstmal wieder die Lichtmaschine mit den Stromkabeln versorgen. Bei eingebauten Klimakompressor hat man eventuell nicht so viel Spielraum.

siehe Bild 1 + Bild 2

Bei Montage ist drauf zu achten das der Klimakompressor erstmal komplett auf den überstehenden Hülsen plan aufliegt. Erstmal alle 3 Schrauben mit 2 – 3 Gewindegängen befestigen. Dann Kompressor ausrichten und plan dran drücken und die oberste Schraube handfest anziehen. Die anderen Schrauben können dann ohne zuverkanten eingeschraubt werden.

Nach Montage gleich den Stecker aufstecken.

siehe Bild 9

In meinem Fall hatte ich den Rippenriemenspanner demontiert weil im Laufrad ein wenig Spiel war. Dieser wurde komplett gewechselt. Es gibt aber auch die Laufräder selbst einzeln.

Von oben arretierten Spanner montieren.

Bild 10
Bild 10

Nach Auflegen des Rippenriemens und dearretieren des Spanners werden alle anderen Teile wieder montiert. (Dämmung, Luftansaugschlauch etc.)

Warum mußte die Lichtmaschine gewechselt werden?

Im Kombiinstrument leuchtete die rote Batterieanzeige und zeitweise die gelbe im FIS (Fahrerinformationssystem).

Rote Anzeige = Batterie wird nicht geladen.

Gelbe Anzeige = Batteriespannung ist unter dem Normalwert.

Ich hatte vorerst die Batteriespannung bei Motorstillstand gemessen. (11,3 V)

Bei laufenden Motor. (10,8 V)

Das bedeutet das sich der Motor bzw. andere Verbraucher den Strom komplett aus der Batterie ziehen.

Nach öffnen der Motorhaube fand ich diese Situation vor:

Rippenriemen lag auf der Unterbodendämmung und an der Lichtmaschine war die Riemenscheibe für den Rippenriemen aus der Flucht. Ein bisschen dran gewackelt und ich hatte diese in der Hand. Nebenstehende Bilder zeigen die Schäden.

Anscheinend war der Freilauf der Riemenscheibe schon länger festgerostet. Man sieht sehr gut das verrostete Wälzlager. Da der Rippenriemen mit dem blanken innenliegenden Drahtseil auf der Welle scheuerte, hätte mir nur die Riemenscheibe nicht geholfen.

Lichtmaschine1
Lichtmaschine3